MatvinyenkowebAschaffenburg, 18.07.2017. Noch in der Nacht von Sonntag auf Montag machte sich die frischgebackenen Siegerin des ITF Turniers im niederländischen Amstelveen (15.000 $) auf die rund 500 km lange Strecke, um ihr erstes Qualifikationsspiel für das Hauptfeld der „10. Schönbusch Open powered by Brandt & Partner Internationale bayerische Meisterschaften der Damen“ in Aschaffenburg zu bestreiten. Die 19jährige  Lisa Matviyenko aus Hamburg lies trotz der Reisebeschwerden nichts anbrennen und besiegte ihre Kontrahentin Klara Hajkova aus Tschechien deutlich mit 6:0, 6:0.

Im anschließenden Entscheidungsspiel für das Hauptfeld profitierte Matviyenko von der verletzungsbedingten Aufgabe ihre Landsfrau Valentina Likic aus Baden-Württemberg im ersten Satz. Neben Matviyenko konnten sich aus  deutscher Sicht noch Lena Ruppert, Lisa Ponomar, Anna Gabric und Nora Niedmers einen der acht Quali-Startplätze im Hauptfeld erspielen. Für die Ukrainerin  Sofiya Kovalets, die den Schönbusch aus ihrer Zeit als Spielerin in der Damenmannschaft des TC Schönbusch Aschaffenburg noch in bester Erinnerung haben sollte, war hingegen nach der Niederlage gegen Ellen Allgurin  aus Schweden  (6:7, 4:6) Schluss. Das Hauptfeld komplettieren Michaela Bayerlova (CZE) und Albina Khabibulina (UZB) die sich gegen Sabrina Rittberger (GER) und Laura Heinrichs (ebenfalls GER) durchsetzen konnten.

Insgesamt finden auf der Anlage des TC Schönbusch am heutigen Dienstag zehn Partien – davon sieben Begegnungen im Doppel – statt. Um 13:00 Uhr eröffnet die an Position acht gesetzte Elyne Boeyekens  (BEL / WTA 399)das Hauptfeld gegen Nina Alibalic (AUS / WTA 500). Direkt daneben greift als erste deutsche Spielerin Lena Rüffer (WTA 629) aus Berlin, die mit einer Wildcard für die 10. Schönbusch Open versehen wurde, gegen die zweite Belgierin im Feld, Britt Geukens (WTA 538) in das Geschehen ein.

Ebenfalls mit deutscher Beteiligung folgen am Nachmittag die Doppel Chiang (USA) / Ponomar (GER) gegen Burillo (ESP) / Chavalle Reimers (ESP), Matviyenko (GER) / Scholl (USA) gegen Engelmann (GER) / Grinchishina (KAZ), Gerlach (GER) / Rüffer (GER) gegen Pröse (GER) / Shleptsova (BLR), Hobgarski (GER) / Wachazcyk (GER) gegen Geukens (BEL) / Kolesnikova (RUS), Heinrichs (GER) / Kölzer (GER) gegen Pigossi (BRA) / Samir (EGY) sowie am frühen Abend Likic (GER) / Voracek (GER) gegen Alibalic (AUS) / Stefanini (ITA).

Spiel des Tages auf Court zwei, welches nach 17:30 Uhr beginnen wird, ist die Begegnung von Alina Silich (WTA 465) aus Russland gegen die  17jährige Nürnbergerin Lara Schmidt, die in Aschaffenburg Erfahrungen und hoffentlich auch Siege bei den Damen sammeln möchte. Laura Schmidt holte sich zuletzt im März diesen Jahres den Vize-Titel bei dem ITF-Junior Turnier  „Bavarian Junior Championships“ in Cadolzburg. 

 
Peter Prahl